Neues aus der Schule

?Die Kunstwerkstätten?

Langweiliger Kunstunterricht? Nein, bei den 7. Klässlern der Montessori Schule auf keinen Fall! Der Kunstunterricht findet in den Kunstwerkstätten statt. Hier können die Schüler in den verschiedenen Werkstätten eigene Dinge herstellen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. In einer Werkstatt ist man immer 5 Wochen, dann wird gewechselt. Es gibt die Textil-, die Trickfilm-, die Töpfer- und die Malwerkstatt.

Eine andere Werkstatt ist die Töpferwerkstatt. Wer gerne kreativ ist, ist hier genau richtig. In der ersten Stunde durften die Schüler erstmal vieles ausprobieren. Sie konnten zwischen einem Gefäß aus kleinen Rollen und einem Gefäß aus Kügelchen wählen. Wer damit fertig war konnte entweder noch ein zweites Gefäß machen oder sich etwas eigenes ausdenken. Nach jeder Stunde wurden die fertigen Gefäße eingesammelt und zum Brennofen gebracht. Das brennen dauert ungefähr drei Tage. In der letzten Stunde konnten die Schüler dann ihre selbst getöpferten Dinge glasieren und mit nach Hause nehmen.

Die erste Station einiger Kinder war die Textilwerkstatt. Hier lernten sie sich Dinge selber zu nähen und herzustellen. Als erste Übung sollte sich jeder ein eigenes Schlüsselband nähen, dieses kann er dann zu Weihnachten verschenken oder einfach selbst behalten. Die Kinder arbeiteten jeder individuell an den einzelnen Werken. Einige waren dann nach der ersten Stunde fertig und fingen etwas neues an, andere brauchten noch etwas länger um es zu beenden. Das Nähen von einem Kissen oder einem Stoffmonster sorgte für besonders viel Spaß, da wirklich jeder seine eigenen Vorstellungen hat. Auch zu zweit wurden viele Dinge hergestellt. Der krönende Abschluss war ein Stoffbeutel. Natürlich selbstgemacht! Die Gruppe war sehr begeistert von dieser Aufgabe die wirklich schon etwas anspruchsvoller war. Voller Eifer fingen alle an sich die Stoffe zurecht zuschneiden. In der letzten Stunde in der Textilwerkstatt brachten alle ihre Stoffbeutel zu Ende. Das war eine sehr produktive Zeit!

In der Trickfilm Werkstatt geht es sehr kreativ zu. Ihr Ziel ist es in 5 Stunden einen Trickfilm aus vielen einzelnen Bildern zu filmen. Die Figuren stellen sie mit viel Spaß aus Knete oder auch Papier her. Am Ende kann man sich tolle 20 sek. bis 2 min. Filme anschauen. Die Arbeit war sehr mühselig, hat sich aber sehr gelohnt!

Viel Spaß haben auch die Schüler in der Mal-Werkstatt. Um den Schülern eine Idee zu geben was
sie malen können, gibt es ein vorgegebenes Thema. Dann darf jeder selber entscheiden was genau er malt. Als erstes wird das Bild vorgezeichnet, um dann mit der Farbe los zu legen. Es ist sehr motivierend zu sehen wie das Bild mit jeder Stunde schöner wird, bis es dann in der letzten Stunde fertig ist.

written by Maya & Paula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: