Und Action

Marteria in der Stadthalle Rostock

Sind wir nicht alle heimliche „Marteria-Girls“? Mit zwei ausverkauften Konzerten am 19. und 20.12. kam der Rostocker Jung zurück in seine Heimatstadt und brachte sein aktuelles Roswell-Album mit. Doch nicht nur die neusten Songs, auch die älteren „Klassiker“ waren mit in seinem Repertoire. Natürlich durfte auch sein Alter-Ego Marsimoto nicht fehlen. Dieser gab mit „Chicken Terror“ die Premiere eines neuen Songs. Die Stimmung beim ersten Konzert war bombastisch, niemand hielt es auf den Sitzen und der ganze Saal feierte mit ihrem Idol zusammen. Ein Highlight war auf jeden Fall „Mein Rostock“ bei dem Marteria auch ein paar Tränchen verdrückt hat. Ihr könnt die Setlist vom 19.12. hier anhören. Diese findet ihr bei Spotify unter diesem Link:

https://Marteria.lnk.to/RoswellSetlistPlaylist-Rostock1912

Bleibt zum Schluss noch zu sagen: ALLE, ALLE, ALLE ODER KEINER! ❤️?❤️?

Titelfoto: Marteria via Facebook

  1. Claudia Konschake

    Was kann man zu dem Konzert von Marteria sagen? Einfach nur eine Hammerparty mit einem super aufgelegten Marten, der der Menge keine Pause gegönnt hat. Super Performance, geile Liederauswahl und geniale Bühneshow & Gastauftritt seines zweiten Egos Marsimoto haben die Halle echt zum Abriss gebracht incl. seiner beliebten wirklich die letzten 20sec.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: