Unterwegs

-26 °C… ❄️

Nach einer erholsamen Nacht fiel uns das Aufstehen etwas schwerer. Aber da uns wieder ein toller und erlebnisreicher Ski Tag erwartete war die Vorfreude doch größer! Alle zogen sich noch wärmer an, da für den Tag bis -26 Grad erwartet wurde. Mit dem Skibus ging es erneut zur Talstation, wo wir mit der Gondel auf den Berg gebracht wurden. Die Aussicht aus der Gondel war wunderschön, da der Nebel noch nicht so stark war und man die Aussicht ins Tal genießen konnte. Mit mehreren Aufwärmübungen an der Zentralstation starteten wir den Skitag. Jede Gruppe übte dann weiter an ihren ganz individuellen Schwerpunkten. Vom Stoppen mit dem Schneeflug übers Hockfahren bis hin zum Karven war alles mit dabei, so dass die Mittagspause schnell heranrückte. Die Mittagspause nutzen wir ums uns wieder aufzuwärmen aber auch um neue Kraft für den Nachmittag zu schöpfen! Viel Menschen füllten nun die Piste und die Sicht  verschlechterte sich enorm. Vor der Kälte blieben wir auch am Nachmittag leider nicht verschont. Und somit hörten einige Gruppen schon früher auf um einen heißen Kakao trinken zu können. Die beschwingte Musik im Café heiterte die Stimmung auf! Das Verkürzte auch die Wartezeit bis zum Bus, den wir alle sehnsüchtig erwarteten. Da dieser für uns endlich Wärme bedeutete. Zurück im Paulinghof erwartete uns eine wärmende Dusche, auf die sich alle freuten. Das Abendessen füllte unsere leeren Mägen, nach einem doch sehr anstrengenden aber schönen Skitag!

Text: Janne-Marie
Fotos: Lukas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: